Praxiseinrichtung: Kennen Sie die neuen Stilrichtungen für Innenraumgestaltung?

Ihre Praxis soll Ihren eigenen, individuellen Stil spiegeln und möglichst gut zu Ihrer Persönlichkeit passen? Das ist eine gute Idee. Denn in Ihrer Praxis verbringen Sie die meiste Zeit des Tages – deshalb sollten Sie sich hier richtig wohlfühlen. Außen vor lassen sollten Sie dabei aber auch Ihre Patienten und Ihre Mitarbeiter nicht. Ihre Räume sollen schließlich alle Beteiligten positiv stimmen. Doch was ist überhaupt Stil? Und wie gehen Sie am besten vor, um Ihren Stil zu finden?
Hier ein paar bewährte Tipps:

Stil = Farben + Formen + Materialien

Um es gleich auf den Punkt zu bringen: Für uns von Geilert ist Stil die ‚Art und Weise der Ausführung‘.
Die Summe von Farbe + Material + Formsprache ergibt den individuellen Stil einer Praxis. Dasselbe Produkt in verschiedenen Materialien kann sich bereits maßgeblich auf den veränderten Stil im Raum auswirken. Ebenso verhält es sich mit Farben. Es gibt jede Farbe in unzähligen Farbnuancen, die eine völlig andere Wirkung in Ihren Räumlichkeiten erzielen können. Das sollten Sie im Hinterkopf haben, bevor Sie sich bspw. für eine Wandfarbe entscheiden. Großformatige Farbmuster aus Profihand schaffen Klarheit.

Wer kommt zu Ihnen?

Nicht selten erleben wir es auch, dass sich Ärzte in Ihrer Praxis mehr selbst verwirklichen wollen, als darauf zu achten, wer Ihre Patienten sind.
Sind Sie zum Beispiel Kinderarzt, empfehlen wir bei der Materialauswahl helle freundliche sowie kindgerechte Inneneinrichtungskomponenten. Und zwar nicht nur mit den entsprechend kindgerechten Farben, sondern auch mit haptisch „weichen“ Materialien. Wobei das natürlich nicht bedeutet, dass Ihre Praxis zum rosa-hellblauen Wattebausch werden sollte!
Ein anderes Beispiel: ist Ihr Fachgebiet die Orthopädie, macht es Sinn, im Wartebereich Sitzmöglichkeiten mit haptisch angenehmen Armlehnen zu etablieren.

Welche Oberflächen liegen im Trend?

Marmor erlebt gerade ein echtes Comeback! In allen Farb- und Maserungsvarianten eignet sich der pflegeleichte Naturstoff beispielsweise auf dem Tresen oder im gesamten Empfangsbereich sehr gut.
Des Weiteren werden wir in den kommenden Jahren vermehrt Stahl in der Inneneinrichtung sehen. Auch in Arztpraxen können wir uns das kühle Material gut in Form eines Steckgitters vorstellen, z. B. als Abtrennung zum Wartebereich. Es bietet perfekte Transparenz und hält in jedem Fall höchster Beanspruchung für viele Jahre oder gar Jahrzehnte stand.
Beim Holz führt weiterhin Eiche die Beliebtheitsskala an. Tendenziell sind aber auch wieder hellere Hölzer im Kommen; von Eisbuche über Weißtanne bis hin zur Zirbe reicht die Vielfalt. Sie kennen die Eisbuche nicht? Dieses Holz aus dem Schwarzwald beeindruckt mit einer sehr markanten und unverwechselbaren Optik und wird durch ein speziell entwickeltes Verfahren veredelt. Auch die Weißtanne ist eine heimische Holzart, die durch ihre feine Maserung eine eher ruhige und klare Raum-Atmosphäre schafft, wodurch sie zunehmend an Beliebtheit gewinnt. In jedem Fall kann bspw. eine dreidimensionale Holzoberfläche als Wandverkleidung an Ihrem Empfang oder im Warteraum für eine gute Raumakustik und auch für ein angenehmes Raumklima sorgen.

Welche Raumfarben sind 2021 in?

Das Pantone Farbinstitut und das Natural Colour System (NCS) sind sich einig: Trendfarben im Jahr 2021 sind Gelb und Grau. In Kombination strahlen beide Farben Optimismus und Kraft aus. Kein Wunder, denn das helle Gelb strotzt nur so vor Lebendigkeit und wärmt optisch. Grau steht dagegen für solide Zuverlässigkeit und ein sicheres Fundament.
Neben diesem Trend haben natürlich auch andere Farbnuancen ihre Berechtigung. Sie müssen deshalb nicht gleich alles neu streichen, nur um mit dem Trend zu gehen! Vielmehr sollte die gewählte und wohl dosierte Raumfarbe zu Ihnen passen und sich positiv auf die Gesamtstimmung in Ihrem Alltag auswirken.

Wie immer: Auf das stilvolle Maß kommt es an

Zeigen Sie mit Ihrer individuellen Einrichtung wer Sie sind.
Erzählen Sie eine Geschichte über sich und Ihr Leben.
Wer sind Sie? Was bewegt Sie? Woran hängt Ihr Herz?
Einige Mediziner platzieren tolle Fotos von Urlaubsreisen in ihren Praxisräumen.
Auch daraus lässt sich ein stimmiges Farb- und Einrichtungskonzept entwickeln.
Mit Mut und Offenheit bekommt Ihre Praxis so einen sehr persönlichen Stil.
Und überlegen Sie, wie Ihre Einrichtung auf Ihre Patienten wirken soll?
Unser Tipp: Zu viel steriles Weiß wirkt schnell erschreckend. Aber auch ein zu viel an Plüsch,
Stoff und Deko vermittelt eventuell ein unpassendes Bild von zu viel Wärme und Nähe.
Kurz: Materialmix liegt grundsätzlich im Trend – und auch hierbei kommt es immer auf das richtige Maß an.

Ausblick: Nachhaltigkeit wird zum Trend

Zum Glück gibt es inzwischen viele wunderbare nachhaltige Materialien, die zweifellos in Zukunft auch in der Innenraum-Gestaltung den Ton angeben. Auch damit können Sie ein weitsichtiges Zeichen setzen, in dem Sie beispielsweise das Thema Nachhaltigkeit zum ganzheitlichen Geschäftsprinzip machen und damit gesellschaftlich relevanten Mehrwert schaffen. Für Kunden. Für Mitarbeiter. Für Folgegenerationen. Mehr darüber demnächst …


Denn wann, wenn nicht jetzt?

Überdenken Sie jetzt Ihren Praxisalltag und lassen Sie sich
von unseren vielen guten Ideen inspirieren.

Oder rufen Sie uns an, wir freuen uns darauf Sie und Ihr Projekt kennenzulernen. 

034321 622000

Kostenlose Checkliste anfordern:
Vorbereitung Praxisumbau

Sie finden heraus, was für Sie wichtig ist. Dann können Sie gut vorbereitet auf Anbietersuche gehen.

So erreichen Sie uns: