Praxis-Erfolg - Worauf kommt es an?


Stimmiges Praxis-Erlebnis

Natürlich wissen Sie als Facharzt längst, dass Sie Ihre Patientinnen und Patienten nicht mehr nur durch Ihre medizinische Leistung an sich binden. Immer mehr Ärzte legen deshalb viel Wert auf ein rundum stimmiges, positives „Praxis-Erlebnis“, um Patientinnen und Patienten zu finden und zu binden – und der Erfolg in Form zahlreicher Empfehlungen gibt ihnen recht. Doch worauf genau kommt es dabei an?

Markenerlebnis 

Längst hat der hohe Anspruch an ein „Markenerlebnis“ auch Ärzte erreicht. Und dazu gehört mehr als ein zeitgemäßer Internet-Auftritt. Er ist sozusagen nur eine Visitenkarte, ein Versprechen, das Sie in Ihrer Praxis dann auf ganzer Linie halten müssen.
Dabei ist Patientenzufriedenheit vor allem verbunden mit einem ganz persönlichen Bauchgefühl und mit einer sehr subjektiven Wahrnehmung, die über individuelle Sinneseindrücke entsteht.
Was sehen Ihre Patienten, wenn sie zum ersten Mal Ihre Praxis betreten? Was hören und was riechen sie? All das spielt für die Gefühlswelt und damit für das Wohlbefinden der Menschen in Ihrer Praxis eine ganz große Rolle – vorrangig unbewusst.

Die Eisberg-Theorie 

Das wusste schon Sigmund Freud mit seiner „Eisberg-Theorie“. Danach wird der unsichtbare Großteil der menschlichen Beweggründe und Entscheidungen – unter der sichtbaren Eisbergspitze – stark von unbewussten Gefühlen beeinflusst. Auch beim Kaufen.
Was sonst macht uns beim Duft nach frischem Kaffee oder frisch gebackenen Brötchen so große Lust auf eine heiße Tasse oder frisches Gebäck? Und auch, wenn Sie als Arzt nicht direkt ein „Produkt“ verkaufen, so ist es doch eine (medizinische) Dienstleistung.

Unbewusste Sinneswahrnehmungen

Wir meinen sogar, dass (unbewusste) Sinneswahrnehmungen gerade für Patientinnen und Patienten besonders wichtig sind. Denn der (Zahn)arzt-Besuch ist meist per se schon mal mit eher unangenehmen Gefühlen verbunden. Entsprechend steigt der Nervositätspegel und alle Sinne sind hellwach! Dass es deshalb entscheidend ist, den gesamten Praxisbesuch so angenehm wie möglich zu gestalten, liegt auf der Hand.

Wie gelingt es sinnliches Praxiserlebnis zu bieten?

Die wichtigsten Faktoren sind:

Eine ansprechende, hochwertige Optik

Es lohnt sich zweifellos, von Anfang an etwas mehr Budget in die Planung und das Ambiente Ihrer Praxis zu stecken. Denn die Menschen erkennen schnell – bewusst oder unbewusst – ob hier eine vermeintlich günstige Lösung für einen ganze Praxiseinrichtung herhalten musste, oder ob alles zusammenpasst und optimal aufeinander abgestimmt ist.
Eine harmonische, beruhigende Farbwelt wirkt heutzutage bspw. viel angenehmer und zeitgemäßer als das typische Weiß, das noch aus dem letzten Jahrhundert stammt – als Beweis für Sauberkeit und fehlende Schimmelflecken!

Was hört man so bei Ihnen?

Nicht nur aus Datenschutzgründen sollte Sie dem, was Ihre Besucher in Ihrer Praxis hören einen hohen Stellenwert beimessen. Schallabsorbierende Elemente am Empfang und natürlich schallisolierte Türen zu den Behandlungsräumen sind ein Muss. Vor allem bei Zahnärzten, wo sicher niemand gern das doch leider sehr unangenehme Geräusch eines Bohrers gerne hört.
Angenehm beruhigend hingegen wirken leise klassische oder Lounge-Musiktöne, die über ein von Anfang an integriertes Soundsystem gesteuert werden.

Auch ein dezenter Duft setzt positive Zeichen

Das Riechen wird als Sinneswahrnehmung oft unterschätzt und ist doch – gerade in Arztpraxen besonders wichtig. Das liegt eigentlich auf der Hand. Denn was geht wohl in Patienten vor, wenn das erste, was sie olfaktorisch wahrnehmen Desinfektionsmittel ist?
Abhilfe können schon Kleinigkeiten schaffen, wie frische Blumen oder ein Duftstick. Oder Sie lassen sich von einem auf Duftmarketing spezialisierten Unternehmen Ihren ganz eigenen Praxis-Duft kreieren. Die Investition kann sich lohnen, denn Gerüche gehören nun mal zu den wichtigsten unterbewussten Wahrnehmungen von uns Menschen.

Was spüren und wie schmecken Sie Ihren Patienten?

Auch die Haptik spielt eine große Rolle im Wahrnehmungszusammenspiel. Wie fühlen sich die Polster Ihrer Stühle im Wartezimmer an?
Jeder, der schon mal auf zerschlissenem oder sehr rauem Stoff Platz nehmen musste, weiß genau, was ich damit meine! Und auch raue Papiertücher hinterlassen nicht den gleichen Eindruck wie flauschige Handtücher, die sich zart und schonend anfühlen.
Und was das Schmecken angeht, so liegt beim Zahnarzt besonders nahe, dass das Mundspülwasser die sinnesorientierte Wahrnehmung durchaus negativ oder eben positiv beeindrucken kann.

Etwas mehr gute Planung zahlt sich mehrfach aus

Sie sehen selbst: Es kommt bei Ihnen als Arzt auf so viel mehr an, als auf Ihre fachliche Kompetenz – für Patienten übrigens ebenso wie für Ihre Mitarbeiter/innen und natürlich für Sie selbst.
Zum Glück erkennen clevere und weitsichtige Ärzte, dass es absolut Sinn macht, lieber gleich von Anfang an Profis wie das Geilert-Team an Bord zu holen. Denn wir haben nach vielen Jahren Praxis-Beratung und -Gestaltung so viel Erfahrung, dass wir Ihnen gut sagen können, was sich bewährt hat, was funktioniert und was nicht.
Und auch wenn unsere Lösungen vielleicht etwas mehr kosten als Standards von der Stange, so zahlt sich diese Investition meist ganz schnell doppelt und dreifach aus. Das jedenfalls berichten unsere Kunden.

In diesem Sinne: machen auch Sie Ihre Praxis sinnlich erlebbar.

Ein Anruf genügt. Beratungshotline: 034321 | 62 20 10

Holen Sie sich hier Ihre kostenlose Checkliste:
Vorbereitung Praxisumbau

Sie finden heraus, was für Sie wichtig ist. Dann können Sie gut vorbereitet auf Anbietersuche gehen.